LBS Immobilienfinanzierung in Spanien: Pro und Contra

LBS Immobilienfinanzierung in Spanien: Pro und Contra – Heute möchte ich eine Empfehlung aussprechen. Für einen Geschäftspartner, der weiß wovon er spricht. Der sich mit Immobilienfinanzierung in Spanien wirklich gut auskennt. Und zwar aus eigener, gelebter Erfahrung. Weil er nämlich selber ein Ferienhaus in Spanien hat. Und deshalb alle Fallstricke bei einer Immobilienfinanzierung in Spanien kennt. Und Rede ist von meinem wirklich guten Geschäftspartner Michael Thomae von der LBS Baden-Württemberg.

Immobilienfinanzierung mit der LBS in Spanien

Grundsätzlich empfehle ich Nicht-Residenten mit Wohnsitz in Deutschland die LBS. Weil die größten Probleme mit spanischen Banken im Bereich der Kommunikation auftreten. Der deutsche Kunde ist die überbordende Bürokratie nicht gewohnt. Und oftmals ist es auch heute noch nicht möglich, alle Dokumente bei spanischen Banken online zu unterschreiben. Oder der Online Zugang funktioniert nicht. Oder irgend etwas anderes funktioniert nicht. Die Regel ist eigentlich: irgend etwas funktioniert nicht. Was nicht funktioniert? Das kann man vorher noch nicht sagen. Aber das alles glatt läuft, das ist ausgeschlossen.

Da hebt sich die LBS wohltuend ab.

Vorteile bei einer Immobilienfinanzierung mit der LBS in Spanien

Die für mich entscheidenden Vorteile bei der Immobilienfinanzierung mit der LBS in Spanien sind:

  1. Die Finanzierung kann auch nach dem Notartermin aufgenommen werden. Klingt erstmal logisch. Aber wenn man weiß dass spanische Banken niemals nach Notartermin finanzieren, sieht man den Vorteil: oft reicht einfach die Zeit nicht aus, um alles auf den Punkt fertig zu bekommen. Dann ist es beruhigend, wenn man eine deutsche Finanzierungszusage in der Tasche hat und erstmal kauft und nach dem Notartermin die Hypothek begibt.
  2. Die Finanzierung kann auch für Renovierungen aufgenommen werden. Und zwar völlig unbürokratisch: ein Gutachter bestimmt den Verkehrswert der Immobilie. Grundsätzlich bekommen Sie 50% Kredit auf diesen Wert. Undenkbar bei spanischen Banken.
  3. Die Finanzierung kann auch für Erbschaften, Schenkungen etc. aufgenommen werden. Auch hier greift das Prozedere wie beim Renovierungs-Kredit.

Natürlich ist hier auch nicht alles perfekt. Wo wäre es da schon. Es gibt auch Nachteile.

Nachteile bei einer Immobilienfinanzierung mit der LBS in Spanien

Die größten Einschränkungen bei der Immobilienfinanzierung mit der LBS in Spanien sind:

  1. keine Baufinanzierung. Die Immobilie muß fertig gestellt sein. Und über die entsprechenden Genehmigungen verfügen. Insbesondere der Grundbuchauszug wird sehr genau geprüft.
  2. keine Finanzierung eines Erstwohnsitzes. Wenn Sie planen, nach Spanien auszuwandern, vergessen Sie die LBS. Die setzt einen Wohnsitz in Deutschland und dortige, in Deutschland versteuerte Einnahmen, voraus.
  3. Finanzierung nur bis zu 50% des Kaufpreises. Das ist vielleicht die größte Einschränkung im Vergleich zu spanischen Banken. Diese finanzieren nämlich bis zu 60%.

Auf was Sie aber wirklich achten sollten, bevor Sie einen Finanzierungsantrag bei der LBS stellen

Der vielleicht wichtigste Hinweis für eine erfolgreiche Immobilienfinanzierung in Spanien: lokale Kompetenz. Das Wertgutachten ist kein Selbstläufer. Und ein schlechtes Wertgutachten, inkompetent ausgeführt, ist leider eher die Regel als die Ausnahme.

Und genau deshalb empfehle ich Ihnen eine kompetente Beratung, bevor Sie Ihren Kreditantrag stellen. Die bekommen Sie von Michael Thomae.

Sie sollten also den Kredit vom Ende her – dem Geld auf Ihrem Konto – denken und auf keinen Fall den nächstbesten Berater nehmen!

Klar, Sie finden Kundenberater der LBS bei den Sparkassen. Und es gibt viele Handelsvertreter, die Produkte der LBS anbieten. Problem nur: die Immobilienfinanzierung mit der LBS in Spanien ist natürlich ein Nischenprodukt. Und natürlich liegt auch bei einer Finanzierung mit der LBS der Teufel im Detail.

Nicht jeder Berater kann und will sich da optimal einarbeiten.

Häufige Fehler sind Angaben, die – oft aus Unwissenheit- falsch sind. Folge: der Finanzierungsantrag stockt. Oder es wurden widersprüchliche Angaben gemacht. Die Bankschätzung hat nicht das erwünschte Ergebnis gebracht oder wurde – Achtung! – nie ausgeführt. Der Vorgang ist irgendwo in Spanien verloren gegangen. Wenn der Kundenberater nicht spanisch spricht und sich mit den hiesigen Gepflogenheiten nicht auskennt ist das Scheitern eigentlich programmiert.

Deshalb meine Bitte an Sie, liebe Leserin und lieber Leser: bevor Sie die LBS kontaktieren, denken Sie bitte die Immobilienfinanzierung vom Ende her. Das Ende ist hier die Auszahlung des Kredits. Und die setzt zwingend einen Notartermin in Spanien voraus.

mit der LBS finanziert: Finca auf Mallorca

Sie haben Fragen zur Immobilienfinanzierung in Spanien?

Sie möchten wissen, welche Vorteile eine Finanzierung vor Ort hat? Ob es sich lohnt, mit der Bank zu finanzieren anstatt Eigenkapital einzusetzen? Hier geben wir die Antwort. Ist der Mietkauf eine interessante Option? Das erfahren Sie hier. Oder vielleicht eine Brückenfinanzierung? Wer kennt sich mit Notarterminen in Spanien aus? Wie setzen Sie die Hausbank optimal für Ihre Finanzierung ein? Natürlich wir von CPH Invest. Immerhin bieten wir diesen Service seit über 20 Jahren an. Ihr Vorteil: Sie kommen schneller an die Finanzierung. Und unser Service kostet Sie keinen Cent extra.

Also. Worauf warten Sie noch? Stellen Sie hier Ihre Anfrage zur LBS Immobilienfinanzierung in Spanien.

 

 

Christoph Albeck
Christoph Albeck ist professioneller selbständiger Immobilien Investor. Er schreibt zum Thema Immobilien als Kapitalanlage: wie man mit Immobilien ein dauerhaft stabiles Einkommen erzielen kann. Welche Immobilien sich besonders gut für den Bestand eignen und wie man durch Projektentwicklung Mehrwert schafft. Schwerpunkt seiner eigenen Investments sind Mallorca Immobilien. Mit über 15.000 Transaktionen pro Jahr und mit Käufern aus aller Welt zählt Mallorca bei Experten zu einem der spannendsten Immobilienmärkten Europas. Christoph Albeck lebt seit über 30 Jahren auf Mallorca und natürlich prägt das Leben auf dieser wunderbaren und internationalen Insel seine Sicht der Dinge. Die Presse: „Christoph Albeck ist selber auf Mallorca als Immobilieninvestor und Bauträger tätig und kennt die Perspektive des Käufers. Er kennt die Zweifel, die sich bei einem Finca Kauf auf Mallorca zwangsläufig ergeben und gibt Tipps zur Immobiliensuche, zur günstigsten Finanzierung in Spanien und zu Steuern. Er hat nach seinem Abschluß als Diplom-Volkswirt (Universität Konstanz) jahrelang als Bankdirektor auf Mallorca gearbeitet.“ Profitieren Sie von seinem exzellenten Netzwerk und den besten Kontakten zu den führenden Maklern, Bauträgern, Rechtsanwälten und Bankdirektoren, indem Sie sich jetzt kostenlos zu seinem Newsletter anmelden.