Immobilienmarkt Mallorca: Ultima Hora veröffentlicht das Preis-Ranking von Idealista. Was Investoren daraus lernen können.

Blick auf Mallorca - gerade der Osten ist Corona gebeutelt

Immobilienmarkt Mallorca in Corona Zeiten. Was Investoren aus den Zahlen lernen können. Diese Zahlen werden gerade auch in Deutschland extrem beachtet: das Immobilien Portal erstellt einmal im Quartal einen Preisspiegel.

Und die Ultima Hora hat als erste Zeitung das Preis-Ranking von Idealista veröffentlicht.

Das Ergebnis in Kürze: die günstigen Lagen auf dem Immobilienmarkt Mallorca werden massiv abgestraft. Aber die Überraschung ist, daß die attraktiven Lagen sogar noch zulegen. Und zwar deutlich.

Wer mit einem Preissturz gerechnet hatte, muß sich jetzt (wieder einmal) verwundert die Augen reiben: das Preiswachstum während Corona betrug über 17%. Wer sind die Gewinner, wer die Verlierer?

Wenn Sie das genau wissen wollen, finden Sie hier den Link zum Original Artikel: https://www.ultimahora.es/noticias/local/2020/08/17/1189169/caida-precios-inmobiliarios-hasta-algunos-pueblos.html

Wer sind die Gewinner, wer die Corona Krisen Verlierer?

Was Investoren aus den Zahlen zum Immobilienmarkt Mallorca lernen können ist Folgendes: die Attraktivität der Insel hat bei Nicht-Residenten, also Ausländern, nicht gelitten. Ganz im Gegenteil: die suchen Bauland. Und zwar vor allem an Standorten, die für abgeschiedene Fincas bekannt sind. Gerade die ländlichen Gemeinden konnten in der Corona Krise nämlich nochmal deutlich zulegen:

Sóller, Valldemossa (+17,5 %), Campos (+13,9), Consell (+10’3 %), Deià (+14,5 %), Felanitx (+8,2 %) und Porreres (+15,2 %).

 

Abgestraft wurden Orte, die vor allem für die lokale Bevölkerung relevant sind und wo kaum Ausländer kaufen:

Llubí (-11 %),  Esporles (-7,8 %), Palmanyola (-9,2 %), Sant Joan (-12,2 %),

 

Wo Investoren aufpassen müssen ist im Insel-Nord-Osten. Hier hat – trotz Ausländer – eine massive Korrektur stattgefunden:

Artà (-14 %), Cala Ratjada (-16,5 %), Canyamel (-8,2 %), Capdepera (-8 %), Sant Llorenç des Cardassar (-12,3 %) und Son Servera (-12,1 por ciento)

 

Was Investoren aus den Zahlen zum Immobilienmarkt Mallorca lernen können

 

Mehr dazu in meinem Webinar zu  Mallorca Immobilien als Kapitalanlage. Melden Sie sich jetzt gratis an. Um zu wissen, welches Investment für Sie passt. Und was den Immobilienmarkt Mallorca so spannend macht. Gerade wenn Sie nicht nur einfach ein Ferien-Domizil suchen. Hier erfahren Sie das Wichtigste was Sie wissen müssen. Damit Ihre Finca auf Mallorca auch eine wertvolle Kapitalanlage bleibt.

Christoph Albeck
Christoph Albeck ist professioneller Immobilien Investor. Er schreibt zum Thema Immobilien als Kapitalanlage: wie man mit Immobilien ein dauerhaft stabiles Einkommen erzielen kann. Welche Immobilien sich besonders gut für den Bestand eignen und wie man durch Projektentwicklung Mehrwert schafft. Schwerpunkt seiner eigenen Investments sind Mallorca Immobilien. Mit über 15.000 Transaktionen pro Jahr und mit Käufern aus aller Welt zählt Mallorca bei Experten zu einem der spannendsten Immobilienmärkten Europas. Christoph Albeck lebt seit über 30 Jahren auf Mallorca und natürlich prägt das Leben auf dieser wunderbaren und internationalen Insel seine Sicht der Dinge. Die Presse: „Christoph Albeck ist selber auf Mallorca als Immobilieninvestor und Bauträger tätig und kennt die Perspektive des Käufers. Er kennt die Zweifel, die sich bei einem Finca Kauf auf Mallorca zwangsläufig ergeben und gibt Tipps zur Immobiliensuche, zur günstigsten Finanzierung in Spanien und zu Steuern. Er hat nach seinem Abschluß als Diplom-Volkswirt (Universität Konstanz) jahrelang als Bankdirektor auf Mallorca gearbeitet.“ Profitieren Sie von seinem exzellenten Netzwerk und den besten Kontakten zu den führenden Maklern, Bauträgern, Rechtsanwälten und Bankdirektoren, indem Sie sich jetzt kostenlos zu seinem Newsletter anmelden.