Geld verdienen mit Ferienvermietung auf Mallorca

Geld verdienen mit Ferienvermietung auf Mallorca

Geld verdienen mit Ferienvermietung auf Mallorca – in diesem Beitrag geht es um ein Thema, welches für viele Menschen im Widerspruch zur Partyinsel Mallorca steht: Geld verdienen mit Mallorca Immobilien.

Zu unrecht wird der Immobilienmarkt auf Mallorca in Deutschland häufig belächelt. Denn Mallorca ist eine Insel zum Verlieben, die jedes Jahr Millionen Urlauber anlockt. Viele von ihnen möchten mehr als nur ein paar Wochen auf Mallorca verbringen. Und sie möchten auch nicht mehr im Hotel schlafen, sondern wünschen sich eine eigene Ferienwohnung oder ein eigenes Ferienhaus. Das Angebot an Ferienwohnungen auf Mallorca ist groß, und die Baustandards sind inzwischen oft genauso hoch wie in Deutschland. Von der kleinen Stadtwohnung über die gemütliche Finca im Hinterland bis zur luxuriösen Villa mit Meerblick ist alles zu haben.

Mallorca ist einer der spannendsten und dynamischsten Immobilienmärkte in Europa. Und das zieht natürlich Kapitalanleger an, die mit Mallorca Immobilien richtig Geld verdienen wollen: der Markt ist über 15 Mrd EUR schwer, über 15.000 Immobilientransaktionen gibt es pro Jahr auf der Baleareninsel.

In diesem Beitrag lesen Sie, was Sie zum Thema Geld verdienen mit Mallorca Immobilien wissen müssen. Angefangen von der Ferienvermietung über Crowdfunding von Mallorca Immobilien  und bis zum Immobilien-Investment als eigener Investor.

Die Ferienvermietung auf Mallorca ist eine Goldgrube

Die Ferienvermietung durch Ihre eigene Immobilie ist eine wahre Goldgrube. Denn wer will schon ins Hotel? Gerade Familien mit Kindern lieben Ferienhäuser mit eigenem Pool und Parkplatz für den Mietwagen.

Wenn Sie jetzt die Entscheidung treffen, Ihre Mallorca Immobilie zu vermieten, ist das eigentlich eine sehr gute Idee. Aber scheitert leider sehr oft an der Bürokratie. Und an der Unkenntnis über die Eigenheiten hier auf der Insel.

Behörden

Bei der Ferienvermietung handelt es sich um eine touristische Dienstleistung, die zahlreichen Vorschriften unterliegt. Es gibt eine sogenannte Zonenkarte. Sie dürfen nur innerhalb der freigegebenen Zonen vermieten. Zum Glück gehört die Region um Cala Pi und Cala Pi selbst zu einer Region, in der Sie Ferienvermietung betreiben dürfen. Außerdem kommt als weiterer Vorteil für Cala Pi noch hinzu, daß es dort keine klassischen Urlauberhotels gibt. Es gibt dort in Cala Pi also neben einer Ferienanlage nur Ferienhäuser. Was sich positiv auf die Vermietungspreise auswirkt: Hotels suchen eine optimale Auslastung ihrer Bettenkapazitäten und nutzen dafür alle Möglichkeiten: Sonderangebote, Reiseveranstalter, eigene Kampagnen. Das macht es für Sie als Anbieter von 6 Betten schwierig, in einem Ort mit viel Hotels überhaupt wahrgenommen zu werden. Da sind Sie in Gegenden ohne Hotels besser aufgehoben.

Mallorca Vermietungslizenz - alles über die lukrative Vermietungslizenz auf Mallorca
Mallorca Vermietungslizenz – alles über die lukrative Vermietungslizenz auf Mallorca

Sie besitzen Ihre Immobilie in einer Zone mit Vermietungsmöglichkeit? Dann sollten Sie sich eine Vermietungslizenz besorgen.

WICHTIG: informieren Sie sich über die Bedingungen, die Sie erfüllen müssen, bevor Sie ein Inserat schalten.

Neues Gesetz

Das neue Gesetz zur Ferienvermietung hat international für viel Verwirrung gesorgt. Wenn man aber das Thema Vermietung von Wohnungen innerhalb von Mehrfamilienhäusern einmal aussen vor lässt, war die Vermietung eigentlich immer unproblematisch. Dennoch gilt: Unwissenheit schützt nicht vor Strafe! Ein Gespräch mit der Gemeinde kostet Sie nur 20min Zeit und hilft Ihnen wirklich weiter.

Und ich weiss, wovon ich spreche: meine Firma Cala Pi Homes baut Häuser für Kapitalanleger in Cala Pi in der Gemeinde Llucmajor. Bei uns kaufen Kapitalanleger. Denn Mallorca Immobilien als Geldanlage boomt. In Krisenzeiten wie diesen suchen Anleger den sicheren Hafen der Immobilie.

Und mit einer Vermietung der Mallorca Immobilie kann man gutes Geld verdienen. Aber natürlich nur, wenn man die Mallorca Vermietungslizenz beantragt hat. 

MALLORCA VERMIETUNGSLIZENZ – WO UND WAS?

Die Vermietungslizenz beantragen Sie wie gesagt bei der Gemeinde. Vergessen Sie alles andere. Die Gemeinde ist zuständig. Natürlich unterliegt die Gemeinde den inselweiten Vorschriften, aber das ist ein anderes Thema. Ich empfehle Ihnen: wenn Sie kein spanisch sprechen, gehen Sie zu einer Gestoría vor Ort, am Besten die Gestora die auch die spanische Steuererklärung modelo 210 für Sie macht. Nehmen Sie zum Termin mit: die Escritura vom Kauf, offizielle Baupläne der Immobilie, abgestempelt vom Architekten, das Certificado energético, die Gebäude- und Haftpflichtversicherung, Fotos vom Objekt.

MALLORCA VERMIETUNGSLIZENZ – WIRKLICH NÖTIG?

In den Medien wurde ja bewusst Chaos verbreitet. Wer diesen Blog verfolgt, konnte aber sicher sein, immer nur seriös recherchierte Informationen zu bekommen. Hier deshalb nochmal grundsätzliches zum Thema:

Es herrscht unter Finca Besitzern immer noch Ungewissheit, warum man eine Mallorca Vermietungslizenz braucht. Schliesslich kann man auch ganz ohne Lizenz vermieten – und das (noch) völlig legal.

Aber auch wenn es legal ist, auch ohne Vermietungslizenz auf Mallorca zu vermieten, empfehlenswert ist es noch lange nicht. Und eine Vermietungslizenz gibt Ihnen das Recht, aber nicht die Pflicht, touristisch zu vermieten. Ich empfehle, eine touristische Lizenz immer dann zu beantragen, wenn Sie Ihr Ferienhaus in einem Internet Portal bewerben möchten. Sofern Sie nur unter Freunden vermieten, ist es weniger wichtig, eine ordentliche Lizenz zu haben. Allerdings gilt: spätestens dann wenn Sie die Ferienvermietung gewerblich betreiben, benötigen Sie definitiv eine behördliche Genehmigung.

Wenn Sie als Kapitalanleger auf der Suche nach einem rentablen Ferienhaus auf Mallorca sind, informieren Sie sich bei Cala Pi Homes. Cala Pi Homes baut Ferienhäuser für Kapitalanleger. Und eine Vermietungsgenehmigung bekommen Sie dort nach geltendem Recht.

LANGZEITVERMIETUNG

Demjenigen, welchem die Ferienvermietung zu aufwändig ist, kann auch ganz normal wie in Deutschland auch vermieten. Diese ganz normale Vermietung ist eben keine „touristische Dienstleistung“ und daher brauchen Sie dafür auch keine Vermietungslizenz. Und Sie müssen nicht die Regeln einhalten, die Sie ja letztendlich zum Hotelier machen. Natürlich müssen Sie nicht ganzjährig vermieten. Sie möchten ja die Immobilie auch selber nutzen. Aber eine Langzeitvermietung sollte schon 30 Tage oder länger sein, damit Sie sich von der touristischen Dienstleistung absetzen. Aber eine konkrete Mindestdauer gibt es beim Vermieten nach LAU (Ley de arrendamiento urbano) nicht.

Fazit: die Langzeitvermietung ist die unproblematische Alternative für alle, die mit ihrer Mallorca Immobilie Geld verdienen möchten.

Eine gesetzliche Mindest-Mietdauer für eine Langzeitvermietung gibt es nicht. Im Gegensatz zur touristischen Vermietung wird ein spanischer Vertrag nach LAU geschlossen (Ley de Arrendamiento Urbano), vergleichbar mit dem Vermieten nach deutschem BGB.

steuerliche Behandlung von Einnahmen aus der Ferien- und Langzeitvermietung

Zum Thema steuerliche Behandlung von Einnahmen aus der Ferienvermietung oder Langzeitvermietung empfehle ich Ihnen den Beitrag auf Slideshare, welcher von uns in Kooperation mit einer angesehenen Steuerkanzlei in Deutschland erstellt wurde.Steuerliche Betrachtung Ferienvermietung Mallorca Steuer in deutschland download from Christoph Albeck Mallorca Real Estate and Finance