Eigenkapital optimal einsetzen – so geht es richtig

Eigenkapital optimal einsetzen

Eigenkapital optimal einsetzen. So setzen Sie Ihr Eigenkapital optimal in eine Immobilienfinanzierung auf Mallorca ein.

Wieviel Eigenkapital muß ich beim Hauskauf optimal einsetzen? Das ist eine der häufigsten Fragen im Zusammenhang mit einer Immobilienfinanzierung auf Mallorca.

Grundsätzlich empfehle ich, keine spanische Bank zu wählen. Erster Ansprechpartner für Sie sollte die Hausbank in Deutschland sein. Warum? Es geht schneller, transparenter und unbürokratischer und kostet in der Regel weniger Zinsen als in Spanien.

Aber falls Sie doch mit einer spanischen Bank finanzieren wollen, vergessen Sie das Marketing-Geschwätz der Banken. In den seltensten Fällen trifft das auf Sie als Nicht-Resident in Spanien zu. Kalkulieren Sie in jedem Fall mit 50% Eigenkapital, besser mit 60%. Warum ist das so? Die spanische Bank bewertet nur die Immobilie. Weder den besonders schönen Meerblick noch die nicht-eingetragene überdachte Pergola. Das bedeutet: die Bank zieht sich einen Grundbuch-Auszug und bewertet die dort eingetragenen Quadratmeter. Jeder, der sich auf Mallorca auskennt, weiß: das ist in der Regel nicht viel…

Außerdem finanziert die Bank natürlich keine Nebenkosten. Und die betragen rund 10% des Kaufpreises.

Berechnung des notwendigen Eigenkapitals

Kaufpreis der Immobilie: 1.000.000 EUR (Zweit-Erwerb, ITP)

Nebenkosten:  82.312 EUR

Im Detail:

Notar: 1.304

Register: 708

Gestoria: 300

Steuern: 80.000

Gesamtkosten: 1.082.312 EUR

 

Die Bank finanziert 60% des Kaufpreises, also 600.000 EUR.

Das notwendige Eigenkapital beträgt also 482.312 EUR.

Christoph Albeck
Christoph Albeck ist professioneller selbständiger Immobilien Investor. Er schreibt zum Thema Immobilien als Kapitalanlage: wie man mit Immobilien ein dauerhaft stabiles Einkommen erzielen kann. Welche Immobilien sich besonders gut für den Bestand eignen und wie man durch Projektentwicklung Mehrwert schafft. Schwerpunkt seiner eigenen Investments sind Mallorca Immobilien. Mit über 15.000 Transaktionen pro Jahr und mit Käufern aus aller Welt zählt Mallorca bei Experten zu einem der spannendsten Immobilienmärkten Europas. Christoph Albeck lebt seit über 30 Jahren auf Mallorca und natürlich prägt das Leben auf dieser wunderbaren und internationalen Insel seine Sicht der Dinge. Die Presse: „Christoph Albeck ist selber auf Mallorca als Immobilieninvestor und Bauträger tätig und kennt die Perspektive des Käufers. Er kennt die Zweifel, die sich bei einem Finca Kauf auf Mallorca zwangsläufig ergeben und gibt Tipps zur Immobiliensuche, zur günstigsten Finanzierung in Spanien und zu Steuern. Er hat nach seinem Abschluß als Diplom-Volkswirt (Universität Konstanz) jahrelang als Bankdirektor auf Mallorca gearbeitet.“ Profitieren Sie von seinem exzellenten Netzwerk und den besten Kontakten zu den führenden Maklern, Bauträgern, Rechtsanwälten und Bankdirektoren, indem Sie sich jetzt kostenlos zu seinem Newsletter anmelden.