Brückenfinanzierung in Spanien

Brückenfinanzierung in Spanien richtig einsetzen

Mit einer Brückenfinanzierung in Spanien ist NICHT der Bau eines Verkehrsweges über Wasser gemeint. Sondern ein sogenannter bridge-loan, eine kurzfristig angelegte Zwischenfinanzierung.

Gründe für eine Brückenfinanzierung gibt es viele. Die häufigsten sind: der Kauf eines neuen Objektes, obwohl das alte Objekt noch nicht verkauft ist. Der Kauf eines Grundstücks bis zur Anschlussfinanzierung über eine Bank. Kapitalbeschaffung um Erben auszuzahlen. Und häufig auch die Mittel-Aufnahme um eine Renovierung vor Verkauf zu bezahlen.

Brückenfinanzierung in Spanien optimal einsetzen

Brückenfinanzierungen sind teurer als normale Immobilienfinanzierungen. Deshalb sollten Sie nicht länger als zwei Jahre laufen. Oft kommen die Gelder von privaten Kapitalgebern, die dafür eine Sicherheit am Objekt bekommen. Die Zinsen liegen zwischen 5% und 10% pro Jahr. Gerade beim Crowdfunding auf Mallorca sprechen wir über kurze Laufzeiten. Crowdfunding Kampagnen schaffen eine win-win-Situation sowohl beim Kreditnehmer als auch beim Kreditgeber.

Für den Kreditnehmer gibt es keine Alternative: entweder er unterläßt die Investition oder er bezahlt außergewöhnlich hohe Zinsen bei einer kurzen Laufzeit.

Für den Kreditgeber gibt es einen hohen Zinssatz bei gleichzeitig kurzer Laufzeit und der Sicherheit an Grund und Boden.

Sie möchten mehr zum Thema erfahren?

Sie sind Kapitalanleger und möchten mit einer Brückenfinanzierung gutes Geld verdienen? Dann sprechen Sie mich an. Sie sind Immobilienbesitzer und möchten ein Projekt kurzfristig finanzieren? Dann schicken Sie mir eine Email mit den Eckdaten der geplanten Operation.

 

 

Christoph Albeck
Christoph Albeck ist professioneller selbständiger Immobilien Investor. Er schreibt zum Thema Immobilien als Kapitalanlage: wie man mit Immobilien ein dauerhaft stabiles Einkommen erzielen kann. Welche Immobilien sich besonders gut für den Bestand eignen und wie man durch Projektentwicklung Mehrwert schafft. Schwerpunkt seiner eigenen Investments sind Mallorca Immobilien. Mit über 15.000 Transaktionen pro Jahr und mit Käufern aus aller Welt zählt Mallorca bei Experten zu einem der spannendsten Immobilienmärkten Europas. Christoph Albeck lebt seit über 30 Jahren auf Mallorca und natürlich prägt das Leben auf dieser wunderbaren und internationalen Insel seine Sicht der Dinge. Die Presse: „Christoph Albeck ist selber auf Mallorca als Immobilieninvestor und Bauträger tätig und kennt die Perspektive des Käufers. Er kennt die Zweifel, die sich bei einem Finca Kauf auf Mallorca zwangsläufig ergeben und gibt Tipps zur Immobiliensuche, zur günstigsten Finanzierung in Spanien und zu Steuern. Er hat nach seinem Abschluß als Diplom-Volkswirt (Universität Konstanz) jahrelang als Bankdirektor auf Mallorca gearbeitet.“ Profitieren Sie von seinem exzellenten Netzwerk und den besten Kontakten zu den führenden Maklern, Bauträgern, Rechtsanwälten und Bankdirektoren, indem Sie sich jetzt kostenlos zu seinem Newsletter anmelden.